Die neuen Powerstations der Firma Ecoflow sind eine kleine Revolution im Bereich der akkubetriebenen „mobilen Steckdosen“: Im Gegensatz zu praktisch allen anderen Geräten im mittlerweile unüberschaubaren Markt an Powerstations made in China sind hier echte Experten am Werk gewesen und haben eine durchwegs brauchbare Geräteserie mit professionellen Eigenschaften entwickelt.

  • Mobiler Akku mit sehr hoher Kapazität von 1260Wh als tragbare Powerstation für alle gängigen Verbraucher oder auch als Notstromversorgung für zuhause
  • 11 Ausgänge (4x USB-A, 2x USB-C, 1x 12V-Zigarettenanzünderbuchse, 4x 230V AC) zur Ladung von Smartphones, Tablets, 12V- und 230V-Geräten
  • Hohe Ausgangsleistung von bis zu 2x 60W (USB), 120W (12V) oder 1800W (230V AC, reiner Sinus)
  • Direktladung aus KFZ, Solarmodul, oder direkt per Netzkabel mit max. 400W in 2-4h
  • Solarladung mit echtem MPP-Tracking im Bereich 10-65V (alle Standard-Solarmodultypen)
  • Gleichzeitiges Laden und Entladen möglich
  • Hocheffizienter und leichter Li-Ionen Akku
  • Interne Schutzschaltungen (Überladung, Tiefentladung, Temperatur, Kurzschluss)
  • App-Anbindung (Android + Apple)
  • AC-Netzkabel, KFZ-Ladeadapter und –Steckdose sowie MC4-Solaradapter im Lieferumfang enthalten
  • Komfortable LCD-Anzeige (Ladezustand, Leistung etc.)
  • Robustes Gehäuse aus ABS mit stabilem Tragegriff

Achtung: Eine Rückspeisung von gespeicherter Energie aus Powerstations ins 230V-Netz ist generell nicht möglich! Diese bilden immer ein isoliertes Inselnetz, an das man allerdings seine Haushaltsgeräte auch per Vielfachsteckdose anschließen kann. Andersherum können die Powerstations aber indirekt mit dem eigenen Solarstrom (z.B. aus einem Balkonkraftwerk) geladen werden, indem man sie mit dem Netzkabel oder einem Netzadapter am 230V-Hausnetz lädt.
Aber: Im Notstromfall müssen die Solarmodule immer direkt mit dem DC-Eingang der Powerstationn verbunden werden, da das Hausnetz dann auf 0V liegt!

Features

  • Hohe AC-Ausgangsleistung bis zu 1800W.
  • Hohe Eingangsleistung von 0,5-0,7C, also Voll-Ladung in 1,5-2h möglich.
  • Gleichzeitiges Laden und Entladen (vor allem im AC-Betrieb) möglich: Bei vielen Powerstations ist dies nicht der Fall! Das heißt, ich kann nicht am Strand oder auf der Wiese bei Sonnenschein meine Powerstation laden und gleichzeitig 230V-Geräte betreiben. Eine schlüssige Begründung dafür haben uns chinesische Firmen bisher übrigens nicht liefern können. Man kann nur vermuten, dass es daher kommt, dass die meisten Powerstations nicht mit Blick auf Solarversorgungen entwickelt wurden, obwohl sie das heute vorgeben.
  • Echtes MPP-Tracking für das Laden mit Solarmodulen integriert, dabei auch sinnvolle Eingangsspannungsbereiche von z.B. 10-25V oder 10-60V. Im Gegensatz dazu gibt es sehr schöne Powerstations, die zwar auch etwas von MPP-Tracking im Bereich 5 – 25V angeben, tatsächlich aber bei 5V „hängenbleiben“, wenn ein Solarmodul dranhängt. Also Verlust von > 65% Leistung aufgrund der Unfähigkeit chinesischer Entwickler.
  • 5V- und 12V-Ausgänge gehen nicht automatisch aus, falls eine bestimmte Zeitlang kein Strom fließt. Dies ist wichtig, wenn man z.B. Sensoren oder geräte mit seltenem periodischem Stromverbrauch dauerhaft betreiben möchte. Auch der Ladeeingang bleibt immer an, was bei einigen anderen Powerstations nicht der Fall ist: Man muss dann bei Sonnenaufgang das Gerät manuell anschalten, damit es geladen wird!
  • Übersichtliche und relativ genaue Anzeige von Kapazität und Eingangs/Ausgangs­leistung.
  • Patentierte Anpassung der AC-Ausgangsspannung an Lasten, die die Nennlast übersteigen (X-Boost). Die Spannung wird dann also von 230V AC abgesenkt, bis der Betrieb mit der entsprechend niedrigeren Leistung wieder möglich ist. Das funktioniert vermutlich nicht mit allen Lasten (z.B. Anlauf von Asynchronmotoren), ist aber immerhin ein guter Lösungsansatz.
  • Integriertes Netzteil, dadurch auch Betrieb im USV-Modus möglich.
  • Vollständiger Lieferumfang mit Solarkabeln (MC4) etc.
  • App-Steuerung bei den meisten Modellen.
  • Eigene Servicewerkstätten in Europa.Technische Daten
    Nennkapazität 1260Wh
    Ausgangsspannung USB-A/C: 5-20V, DC: 13,6V, AC: 230V sinus (Schuko)
    Ausgangsleistung USB: 5-10W / 60W (PD), 12V: 120W, AC: 1800W (3300W Spitze)
    Eingangsstrom / Spannung max. 10A / 10-65V
    Ladezeit 4h (Solar Input), 2h (Netzteil)
    Temperatur Laden 0 … +45°C
    Temperatur Entladen/Lagern -20…+60°C
    Feuchtebereich bis 90%
    Konformität CE, FCC, ROHS
    Abmessungen / Gewicht 400x210x270mm / 14 kg
Entschuldige, es sind keine weiteren Angebote vorhanden